Monats­rückblick November 2021 – Schreiben und Voice Experience

Novemberrückblick Hilkea Knies

Nebliger und sonniger November – nochmal volle Pulle, alles geben

Der Monat November war sehr voll. Aber welcher Monat ist das nicht, wenn ich ihn so Revue passieren lasse? Aber der November war wirklich besonders voll.

Wie immer möchte ich gern mit einem Gedicht starten. Es ist von einer meiner Mitschreibenden aus dem Kurs “Schreib dein Buch in 33 Tagen”. Es hat mich sehr berührt, ich habe mich in diesem Gedicht wieder gefunden und ich freue mich, dass ich es hier in meinem Monatsrückblick veröffentlichen darf.

Danke Alisia D’Aniello. ❤️

Gedicht Alisia D'Aniello

Voice Experience im November

Voice Experience ging so richtig ab. Nachdem wir im Oktober den Learn-Workshop Get your voice gemacht hatten, war Anfang November unser Einsteiger Kurs “The Basic” dran. Etliche Menschen, die wir nicht kannten waren neugierig geworden auf uns und hatten sich beim Basic angemeldet. So hatten wir eine bunte Gruppe aus neuen und alten “Voicees”. Das war so schön, Menschen wieder zu sehen, die wir lange nicht mehr getroffen hatten, weil wir fast alle unsere Kurse absagen mussten.

Die Fragen, die unsere Teilnehmer:innen gestellt haben waren toll. Wenn sie nicht von sich aus drauf gekommen wären, man hätte sie glatt dafür bezahlen müssen 😅. So konnten alle ihre Kenntnisse der Stimme vertiefen.

Und es waren unglaublich berührende Erlebnisse, die wir hörten. Ein Teilnehmer erschien zum Nachmittag nicht wieder. Ich hatte schon angefangen mir Sorgen zu machen, ob ihm etwas nicht gefallen hätte oder ob er nicht wieder ins Zoom rein kam. Als ich ihn abends über Facebook fragte, was los war, schrieb er mir: “Das ist ein völlig anderes Körpergefühl. Das Resultat sowieso. DAS musste ich heute Nachmittag erst einmal vertiefen. Wahnsinn!!”

Und Ende des Monats startete dann unsere Ausbildung Level 1, online von Voice Experience. Wir hatten uns mit unserer neuen Kursplattform angefreundet, die wir für “The Basic” eingerichtet hatten.

Voice Experience The Basic Level 1

Ein bisschen Erholung zwischendurch

Natürlich gab es auch wunderbare Herbstspaziergänge. Der November war nicht nur neblig. Sobald die Sonne sich blicken ließ, bin ich in unseren Stadtwald, die Eilenriede gegangen. Denn zur Verarbeitung von Stress und für das Immunsystem ist “Waldbaden” genau das Richtige.

Eilenriede Monatsrückblick November 2021

Allerdings scheinen manche Bäume keine so gute Laune wie ich zu haben. Dieser Herr schaut meines Erachtens etwas griesgrämig aus. Jeden Tag aufs neue, wenn ich an ihm vorbei schlendere.

Eilenriede Griesgrämiger Baum

Schreib-Kurs bei Monika Stolina

Zeitgleich begann der Kurs von Monika Stolina “Schreib dein Buch in 33 Tagen”, in dem ich mein Buch über die Stimme und das Nervensystem weiter geschrieben habe.

Schon der Urknall, der den Schreibkurs einleitete, war auch dies mal wieder ein echter Knaller. Aus einer Bemerkung von Monika für eine andere Teilnehmerin, entstand bei mir die Idee der Goldenen Tore. Ich hatte mir schon länger Gedanken gemacht, wie ich die Teile meines Buches mehr verbinden könnte. Den eher wissenschaftlichen ersten Teil wollte ich mit dem zweiten emotionalen Erfahrungsteil in meiner Trilogie verbinden. Ich wünschte mir, dass der Unterschied nicht so groß sein möge und dass auch im Wissenschaftlichen vieles von meiner ganz spontanen und persönlichen “Schreibe” enthalten sein könnte.

Ich wünsche mir so sehr, dass es ein Buch wird, was fachlich interessant und genau in seinen Beschreibungen ist, aber auch mit allen Sinnen zu greifen, zu schmecken, zu sehen und zu hören ist. Wie kann ich Sinnlichkeit im ursprünglichsten Sinne mit hinein fließen lassen?

Und das genau transportiert die Idee der Goldenen Tore, die ich jedem wissenschaftlichen Kapitel voranstellen werde. Ich habe es geschafft, in der Zeit von 33 Tagen 22 goldene Tore zu schreiben und teilweise auch auf den Blogs bei Voice Experience und hier zu veröffentlichen.

Sie sind sehr unterschiedlich konzipiert. Mal die Anlage zu einem Theaterstück, wie beim Einhängemechanismus und dann wieder etwas sehr Persönliches wie bei dem Tor über den Zusammenhang von Körper, Atmung und Stimme. Oder auch reine Assoziationen, die mir bei bestimmten Begriffen gekommen sind.

Ich bin sehr stolz auf mich und freue mich sehr, wenn das Buch erscheint. Zum ersten Mal kann ich mir wirklich vorstellen, dass es passieren wird. Ich bin eine Autorin und fühle mich auch als solche.

Schreibkurs Hilkea Knies Monika Stolina

Zur Zeit befinde ich mich nun in der 1. Überarbeitung des 1. Teils. Und es ist und bleibt spannend. Der nächste Schritt ist dann das Lektorat.

“Release” mit Olivia Bryant

Ebenfalls zeitgleich, allerdings gegen Mitte November startete der Kurs mit Olivia Bryant “Release”. Noch ein weiterer Schritt in Richtung weiblicher Selbsterforschung.

Im Juli war ich schon mit “Initiation” eingestiegen. Das Wunderbare bei den Kursen mit Olivia ist dass sie anatomische Kenntnisse mit Eigenwahrnehmung koppelt, genau wie ich es aus der Rabine-Methode für das funktionale Stimmtraining kenne.

Sich selbst als Frau von innen wahrzunehmen ist eine ganz besondere Empfindung. Ich habe das Gefühl, noch nie war ich mir so nah wie seit Anfang diesen Jahres, wo ich die Kurse mit ihr begonnen habe.

Olivia Bryant Webseite

Wir kommen der Cervix immer näher und ich liebe die Übung “sighing through the cervix”. All die Meditationen sind so fein, so klein, so achtsam. So kenne ich es auch aus dem Somatic Experiencing. Und ich finde es so wertvoll, diese Kenntnisse in die Arbeit mit dem eigenen Körper, der eigenen Lust und Unlust, den eigenen kleinen und großen Traumata, die gerade in der Vulva, der Vagina, der Cervix gespeichert sein können, zu integrieren.

Auch diese ganzen Übungen, Hausaufgaben und Meditationen kosten ihre Zeit. Es ist nicht damit getan, die Präsenzstunden zu besuchen und vieles möchte durchdacht und durchfühlt werden. Und dazu braucht es auch emotionale Kapazitäten.

Natürlich durfte auch ein Gang über den Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Es ist zwar nicht so gemütlich wie noch vor zwei Jahren, aber ohne Schmalzkuchen kann der Dezember einfach nicht kommen. Das ist jedes Jahr das Gleiche mit mir.

Hilkea Knies Schmalzkuchen essen

Weitere Blog Artikel im November

Diesen Monat kann ich gar nicht alle Artikel aufzählen, die ich geschrieben habe. Es sind unfassbar viele, weil ich die meisten Goldenen Tore gleich zu Artikeln verarbeitet habe. Sie sind an dem gleichen Beitragsbild zu erkennen.

Den Auftakt hatte der Vokaltrakt. Und eins meiner Lieblingstore ist das über das Autonome Nervensystem

Natürlich gab es ein 12 von 12 im November, wo es diesmal viel um Suppe ging

Und ich habe ein spannendes Interview mit Silke Geissen, meinem Blog Buddy gemacht.

Im Gegenzug hat sie auch eins mit mir gemacht, was man auf meinem Blog lesen kann.

Bei Voice Experience könnt ihr Folgendes lesen:

12 von 12 im November – Technik Kung Fu

Der Vokaltrakt – die etwas andere Sicht

Sensomotorik – eine emotional assoziative Herangehensweise

Und nun aber flugs an die Nacharbeit für den Jahresrückblog21 bei Judith Peters. Denn ich bin schon zwei Tage im Verzug. Das geht ja gar nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.