Wandern die zweite – Alpsee in Hohen­schwangau

Alpsee Hilkea Knies
Für das Photo doch lieber offene Haare - ups, schon abgedrückt

Wanderung um den Alpsee

Hauptdarsteller:innen: Der See, die Farben, die Berge und zwei Schlösser

Heute haben wir bei extrem heißem Wetter eine ganz, ganz kleine Tour gemacht.

Simplemente, um den Alpsee. Das dauert ca. 1,5 Stunden, je nachdem wie lange man sich mit photographieren und baden aufhält 😎

Und beim knipsen kann man viel Zeit zubringen, denn der Alpsee hat so unglaubliche Farben. Da ist alles an grün dabei, was man sich nur wünschen kann.

Hilkea Knies, Hohenschwangau, Alpsee
Das Farbspiel am Alpsee fasziniert mich immer wieder

Die Wege sind gut zu gehen. Allerdings ist es nicht sonderlich bequem, wenn man mit dem Buggy unterwegs ist. Denn es sind sehr viele Steine und dicke Wurzeln auf den Wegen. Und es geht natürlich auf und ab. Ich habe mal wieder gemerkt, dass gutes Schuhwerk auch bei einer solch leichten Wanderung in den Bergen wichtig ist, denn die Steine tun unter der Fußsohle weh, wenn die Sohlen zu dünn sind und auf den Steinen kann es schonmal rutschig sein.

Es gibt viele mögliche Routen, denen man irgendwo am Weg folgen kann. Man kann Richtung Schwansee über den kleinen Hügel gehen. Auch das lohnt sich sehr. Auch nach Unterpinswang oder Pinswang in Österreich kommt man mit einer kleinen Wanderung über den Berg.

Aber man kann einfach auch dem Weg rundherum folgen. Sobald man den Aufgang zum Schloss Hohenschwangau hinter sich hat, trifft man trotz Sonntag und gutem Wetter nicht mehr so viele Menschen.

Ich liebe die Ecken, wo das Schilf wächst. Da könnte ich stundenlang Zeit zubringen und den Wind im Schilf beobachten.

Schilf, Alpsee, Hilkea Knies

Oder Schilf nochmal anders betrachtet? Sagte ich schon, dass ich Schilf-Bilder liebe? 😏 Deshalb kann ich mich auch nicht entscheiden, welche ich hinein nehmen soll.

Schilf, Alpsee, Hilkea KniesUnd alle guten Dinge sind drei. Seht ihr auch das Schloss ganz hinten auf dem Berg? Es ist Schloss Neuschwanstein. Und es ist die andere Seite des Sees. Ihr könnt gut erkennen, wie groß der See ist.

Und noch eins – ich verspreche euch, das ist jetzt das letzte vor Schilf. Der Blick wird wieder freier, auf den ganzen See und das Schloss.

Alpsee, Hilkea Knies

Noch hatten wir Glück mit dem Wetter, aber man konnte das Gewitter, was über den Berg kommen wollte schon hören und an den Wolken sehen.

Alpsee

Und noch ein Farbenspiel in grün, was ich euch auf keinen Fall vorenthalten möchte. Ist dies tiefe, strahlende Grün nicht der Hit? Was die Natur an Farben durch verschiedenes Licht hervorbringt, begeistert mich immer wieder neu.

Alpsee

Und ich gehe sehr gern mit meinem Sohn, der auch gern photographiert. Allerdings nicht wie ich mit einem Handy, sondern so richtig gut. 😏

Alpsee

Ich bin zufrieden mit meiner Handykamera, aber ich freu mich auch sehr, wenn er dann mal den einen oder anderen Schnappschuss von mir macht.

Alpsee Hilkea Knies
Für das Photo doch lieber offene Haare – ups, schon abgedrückt

Langsam sind wir auf der anderen Seite angekommen und von hier kann man jetzt auch schon das Schloss Hohenschwangau sehen. Oder nicht?

Alpsee, Hohenschwangau

Die Badeplätze habe ich nicht photographiert. Sie sind nicht wirklich schön. Man hat die Auswahl zwischen einem angelegten Badeplatz an einer wirklich schönen Stelle, den man aber auch mit 3,00 € (1,70 € Kinder) bezahlen muss. Die andere Möglichkeit ist  fast am Ende des Spaziergangs. Dort kann man sich auf einer kleinen Wiese tummeln und kommt super schön ins Wasser. Die kostet nichts.

Achtung, der Untergrund ist mal wieder steinig. Ich bin ein Empfindling und gehe lieber mit Wasserschuhen rein. Egal, was ihr über das Baden und die vielen Menschen denkt, es sind nicht so viele Menschen im Wasser. Und wenn man den Blick auf den See und die Berge richtet, kann man sich recht schnell fast allein und eins mit dem Wasser und der Natur fühlen.

Und kommt es einem auch am Anfang recht kalt vor, beim Schwimmen gewöhnt man sich ganz schnell und es ist einfach herrlich erfrischend und klar. Ein ganz besonderer Badesee.

Wer gleich baden will, geht halt den Weg gleich nach links und spart sich die gesamte Wanderung um den See. Aber ich kann nur sagen: dann entgeht euch etwas.

Und hier natürlich die beiden Schätzchen, wegen derer Millionen von Touristen jedes Jahr nach Füssen pilgern und die recht kleine und eigentlich beschauliche Stadt überfluten.

Sie sind aber auch echt schön, die beiden.

Alpsee, Neuschwanstein
Neuschwanstein am Alpsee
Alpsee Hohenschwangau
Schloss Hohenschwangau am Alpsee

7 Kommentare

  1. Hilkea😄! Das Wort “Empfindling” benutze ich auch🥰. Und ich kann die Unentschlossenheit bezüglich der Schilfbilder sehr gut verstehen – es ist aber auch verzaubert dort – und all die Grüntöne – einfach zu schön! Danke, dass du uns keins der Bilder erspart hast und diese Eindrücke mit der Welt teilst.
    Liebe Grüße, Silke

  2. Liebe Hilkea, ein wunderbarer Artikel mit tollen Bildern. Ich liebe diesen See und ich liebe es mit dem MTB in den Wäldern dort herumzufahren und danach im See zu schwimmen. Ja Füssen ist oft menschenvoll, aber währen des Lockdowns 2020 habe ich Bilder gemacht bei denen ich alleine in Füssen unterwegs war, menschenleer. Die Stadt hat einfach so viele schöne Häuser, die man sonst gar nicht sieht.

    1. Ja, letztes Jahr war wirklich der Hammer. Die Reichenstraße, menschenleer. Man hätte im Juni problemlos Karten für die Schlösser bekommen. Und kaum eine Seele in den Bergen und an den Seen. Traumhaft. Aber auch mit den vielen Menschen in Füssen dieses Jahr trifft man in den Bergen glücklicherweise nicht so viele Menschen.

  3. Liebe Hilkea, Danke dass du mich ein Stück auf deine Wanderung mitgenommen hast. Die Bilder-und Text sowieso-sind klasse und brachte mich gleich in ein Urlaubsfeeling. Liebe Grüße Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.